Hochstadelberg

Hochstadelberg (1.285m) – 21.04.2020

Nach 2-monatiger Bergabstinenz zieht es mich wieder mal auf einen Gipfel.  Aufgrund der Corona-Beschränkungen hab ich mir natürlich nur eine leichte Wanderung gesucht. Schließlich will ich nichts riskieren. Und so ging’s für mich auf den Hochstadelberg.

Ich starte meine Wanderung beim Bahnhof Gösing an der Mariazeller Bahn, wobei es die ersten paar Hundert Meter die Straße entlang geht.  Nach ca. einem Kilometer verlasse ich die Straße und folge dem Wegweiser Richtung Wastl am Walde. Jetzt geht es teilweise gemütlich, teilweise wieder etwas steiler durch die Klamm einige Höhenmeter rauf.

Nach einer knappen dreiviertel Stunde bin ich bei den Häusern von Wastel am Walde. Hier marschier ich leider einmal ein Stück zu weit, da die Makierungen fehlen und ein Wegweiser liegt irgendwo im Gebüsch, wie ich später festgestellt habe. Außerdem ist der Weg dort nicht sehr gepflegt und fast  nicht erkennbar. Aber mit Hilfe vom GPS hab ich den richtigen Weg schnell gefunden. Und so geht es etwas abseits der Straße entlang der blauen Markierung zum Wanderparkplatz Ötscherblick.

Hier geht es jetzt wieder in den Wald hinein, wo ich dem markierten Weg Richtung Annaberg noch ein Stück folge. Erst mal wieder auf einen angenehmen Waldsteig. Bald bin ich jedoch wieder am Forstweg und bei der ersten Gabelung halte ich mich scharf rechts und verlasse den markierten Weg. Einige hundert Meter später geht es wieder scharf links. Nicht lange und ich befinde mich am unteren Rand einer Lichtung. Hier geht es jetzt rechts rauf vorbei an einer Lacke (die jedoch noch fast zur Gänze mit Schnee bedeckt ist. Noch ein kleines Stück rauf wo die Aussicht schon herrlich ist. Jetzt nochmals rechts und ich bin nach wenigen Minuten beim Gipfelkreuz.

Die Aussicht ist dank des schönen Wetters traumhaft. Schneeberg, Gippel, Göller, Hochschwab, Hohe Veitsch, Gemeindealpe, Dürrenstein, Ötscher…… sind zu sehen.

Nach einer ausgiebigen Gipfelrast geht es wieder runter. Hierbei hab ich einen ausgetreten Steig gefunden, der mich direkt zur letzten Kehre bringt.  Auch kurz vorm Wanderparkplatz nehm ich jetzt nicht den markierten Weg sondern folge ein Stück der Forststraße und so erspar ich mit einige Meter.  Den restlichen Weg gehe ich wieder am schon bekannten Aufstiegsweg.

Länge der Tour:  14KM, Höhendifferenz ca. 500m, Gehzeit 4 Stunden

Start beim Bahnhof Gösing an der Mariazellerbahn
zuerst geht’s mal auf der Straße
nach 1 KM kann ich die Straße verlassen

kleine Naturwunder

gleich bin ich wieder auf der Straße
Wastel am Walde
Gemeindealpe läßt sich Blicken
letzte Schneereste
kurz vorm Gipfel – Blick zurück
schon kann ich das Gipfelkreuz sehen
Gipfelfoto darf nicht fehlen
Ötscherblick
Blick zur Gemeindealpe, Aflenzer Staritzen, Hochschwabmassiv
Schneeberg, Gippel und Göller sind zu sehen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.