Damüls Rundwanderweg

Damüls Rundwanderweg – 15.09.2016

Da meine Lebensgefährtin Slavka und ich zu einer Hochzeit am Bodensee eingeladen wurden, nützten wir gleich die Gelegenheit zu einer Bergwanderung im „Ländle“. Denn wenn man schon nach Vorarlberg kommt, dann muß man auch ein wenig die herrlichen Berge genießen.

Also haben wir uns in Damüls in einem schönen Hotel einquartiert.

Die 19km lange Rundtour, mit ca. 1.300 Höhenmeter rauf und das gleiche runter haben wir in knapp 7 Stunden geschafft.

Wir starteten unser Rundtour vor unserem Hotel im Ortsteil Uga. Schon nach wenigen Schritten ging es bergauf bis zum Wirtshaus Ugaalpe. Jetzt mußten wir entscheiden, ob wir den Rundwanderweg weiter gehen oder einen Abstecher auf die Damülser Mittagsspitze machen. Da jedoch der Föhnsturm recht heftig war und die Mittagsspitze ein nicht zu unterschätzender Berg ist, ließen wir die Mittagsspitze rechts liegen und blieben am Rundwanderweg.

Als erstes ging es zum 2.068m hohen Hochblanken. Danach wieder ein paar Höhenmeter runter und weiter auf den Ragazer Blanken mit einer Höhe von 2.051m. Leider schien der Föhn schön langsam zusammenzubrechen und es begann etwas zu regnen. Daher entschieden wir uns, nicht wie geplant zur Sünser Spitze weiter zu gehen, sondern runter zum Sünser Joch und Sünser See. Da es jedoch nach einer keinen Stärkungspause beim Sünser See der Wettergott mit uns gut meinte und der Regen aufhörte, entschlossen wir uns noch einen Abstecher auf’s 2.010m hohe Portlahorn zu machen.

Weiter ging es dann nach der Überschreitung des Portlahorns auf einem leichten jedoch langen Weg runter nach Damüls. Im Ort angekommen, mußten wir jedoch noch einige Höhenmeter wieder rauf zu unserem Hotel, wobei diese Höhenmeter, nachdem sich schön langsam die Müdigkeit bemerkbar macht die schwersten der ganzen Tour waren. Ob wir morgen bei der Hochzeit noch fit sind um zu Tanzen?

 

kurz nach dem Start, Richtung Ugaalpe

Blick zur Damülser Mittagsspitze, die wir jedoch wegen starken Wind nicht bestiegen

netter Blumengruß

Blick zum Speichersee und zum Himmel.  „Wird das Wetter halten?“

am Weg zum Hochblanken

den ersten Gipfel hätten wir erreicht – Hochblanken (2.068m)

weiter geht’s zum Ragazer Blanken

Gipfel Nummer 2 erreicht – Ragazer Blanken (2.051m)

hier geht es weiter zur Sünser Spitze

Da das Wetter jedoch nicht mehr so toll ist und es ein wenig zu Regnen beginnt steigen wir ab zum Sünser Joch

mit Blick zum Sünser See

Super, der Regen lässt nun doch noch auf sich etwas warten, darum geht es nochmals Bergauf. Diesmal auf’s Portlahorn

Hurra, Gipfel Nummer 3 erreicht – Portlahorn ( 2.010m)

Blick vom Portlahorn

und wieder beim Abstieg

nach 19km und 7 Stunden wieder beim Start unserer Rundtour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.