Rax – Teufelsbadstubensteig – Ottohaus- AV Steig

Zum Ottohaus über Teufelsbadstuben-Klettersteig und zurück über AV-Steig – 09.09.2017

Geplant wäre für dieses Wochenende eine 2-tägige Tour auf den Traunstein. Aber, da wie so oft das Wetter nicht so ist wie man es sich wünscht haben wir als Alternative diese Tour unternommen.

Startpunkt war der Parkplatz beim Weichtalhaus. Ein kurzes Stück geht es der Straße entlang bis wir links abbiegen um ins große Höllental zu wandern. Nicht weit und wir sind an der Schönbrunner Stiege. Über unzählige Eisenstufen geht es einmal hinauf, bis der Weg wieder gemütlicher wird. Einige Zeit gehen wir bis wir zum Wegweiser kommen, der uns den Weg zum Teufelsbadstubensteig weist. Jetzt ist der Weg schon etwas steiler geworden. Nach einer knappen Stunde Gehzeit sind wir am Einstieg des mit -B- bewertenten Klettersteiges angkommen. Noch eine kleine Stärkung wird zu uns genommen, das Klettersteigset wird angelegt und es kann los gehen.

Über Leitern, gut gesicherte Abschnitte und zwischendurch immer wieder ungesicherte Gehpassagen geht es, schweißtreibend, hinauf zum Ausstieg.

Jetzt geht es wieder gemütlicher weiter durch einen Wald und schließlich über Wiesen und zwischen Latschen über den Praterstern zum Ottohaus, um nach ca. 4 Stunden Geh- und Kletterzeit eine Pause einzulegen und uns für den Abstieg zu stärken.

Für den Abstieg entscheiden wir uns für den AV-Steig, der ebenfalls mit  -B- bewertet ist.

Wir gehen zur Höllental-Aussicht wo der Einstieg des Klettersteiges ist. Auch dieser Steig ist nicht zu unterschätzen. Gleich zu Beginn geht es steil hinunter. Auch hier gibt es wieder einige gesicherte Kletterabschnitte und dann wieder ungesicherte oft steile Gehpassagen, bei denen man besonders vorsichtig sein sollte, da man auf den Geröll und Schotterwegen schnell ins Rutschen kommt. Am unteren Ende gibt es noch einige Leitern, die aber, keine großen Schwierigkeiten bereiten sollten. (Vorausgesetzt man ist Schwindelfrei, aber für das bezwingen eines Klettersteiges sollte das ja sowieso Voraussetzung sein.)  Nach den Leitern geht es dann in endlosen Serpentinen steil runter bis wir wieder an der Abzweigung zum Teufelsbadstubensteig vorbeikommen. Jetzt noch am schon bekannten Weg zur Schönrunner Stiege und dann zum Ausgangspunkt unserer Tour kommen.

Länge der Tour ca. 15Km,  Höhendifferenz ca. 1.100m, Gehzeit (ohne Pausen) ca. 7 Stunden

Wir sind fertig für den Abmarsch

zuerst überqueren wir die Schwarza

Schönbrunner Stiege

schon werden die Felsen von der Sonne angeleuchtet

in dieser Wand sollte der Klettersteig sein

aber zuerst noch ein kleines Stück wandern

Bereit für den Klettersteig

zwei Kletterer sind schon vor uns in der Wand

 

Los geht’s

einmal einen Blick zurück riskieren

und es geht über eine Leiter

der Ausstieg naht

wunderbarer Blick zum Schneeberg, erst vor zwei Monaten bin ich hier drüben gestanden

das Ottohaus ist nicht mehr weit

aber erst noch die Schönheit der Blumen genießen

Ottohaus

beim Höllentalblick

und runter geht’s am AV-Steig

und noch kurz raufschaun zum Höllentalblick….

…..bevor es wieder weiter geht

einmal ungesichert

dann wieder gesichert

über Leitern

auf Querungen

und auf ausgesetzten Wegen

dann wieder mit Hilfe der Hände

und zum Entspannen etwas gemütlicher

bevor wir zur letzten Leiter kommen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.