Hans von Haid Klettersteig – Rax

Hans von Haid Klettersteig   –  21.04.2018

Die Rax hab ich schon von mehreren Seiten erklommen. Dieses mal soll es der Hans von Haid Klettersteig mit einer maximalen Schwierigkeitstufe „D“ sein. Eigentlich Pflicht für jeden Klettersteigliebhaber.

Gestartet haben wir unsere Tour kurz vor 9:00 Uhr bei traumhaften Sommerwetter im April beim Parkplatz Grießleiten.  Entgegen unseren Erwartungen standen hier noch nicht viel Autos, also dürfen wir damit rechnen, dass der Steig heute nicht überlaufen ist, was bei Schönwetter eine Seltenheit ist.

Erst einmal ein Stück auf einer Forststraße, bis wir nach kurzer Zeit den markierten Weg zur Preiner Wand finden. Immer wieder queren wir die Forststraße. Bis wir nach schweißtreibenden Anstieg nach ca. eineinhalb Stunden den Einstieg zum Klettersteig erreicht haben.  Einige Kletterer sind schon vor uns und auch hinter uns kommen schon ein paar Leute mit dem gleichen Ziel.

Also noch ein wenig ausruhen, ein paar schöne Fotos schießen und schon wird der Helm aufgesetzt und das Klettersteigset angelegt. Noch schnell den Partnercheck durchführen um zu prüfen ob auch alles richtig angelegt ist und schon geht es los.

Gleich zu Beginn geht es mit B/C los. Und wir merken dass die Wand schon recht schmierig von den vielen Kletterern ist. Also: aufpassen. Nicht weit und wir haben das erste kurze Gehstück erreicht bevor es jetzt auf den ersten Steigbaum raufgeht. Dann weiter mit D/C und C und das nächste Gehstück wär erreicht. Und wieder sind wir am gesicherten Teil des Steiges wo wir eine kurze Querung passieren ehe es auf den 2. Steigbaum raufgeht. Wieder ein ungesichertes Gehstück und dann kommen wir zur Schlüsselstelle des Steiges, den Kamin. Ohne Probleme wird auch dieser gemeistert.

Endlich sind wir bei der Madonna  auf 1.585m angelangt. Hier können wir einmal kurz rasten bevor es jetzt ungesichert eine kleine Kletterei (1-) gibt. Zum Glück ist alles trocken, also kein Problem (trotzdem heißt es: Vorsichtig sein). Und dann sind wir schon im letzten Abschnitt des Steiges. Dieses Stück ist maximal mit „B“ bewertet.

So und schon sind wir am Ausstieg. Noch ein paar Höhenmeter und wir sind nach ca. 2 Stunden Kletterzeit beim Gipfelkreuz der Preinerwand auf 1.783m. Schnell ein Gipfelfoto, unsere Ausrüstung wieder in den Rucksack und es geht  runter zur neuen Seehütte die wir in einer knappen viertel Stunde erreicht haben.

Jetzt einmal Pause machen um gestärkt weiter zu maschieren.

Es geht rauf, oft durch Schnee auf den Trinksteinsattel zur Bergrettungshütte und dann relativ flach weiter, bis es dann wieder ein wenig bergauf geht um den höchsten Punkt unserer Tour, den 1.902m hohen Predigtstuhl zu erreichen.

Jetzt mal kurz Beratschlagen welchen Weg wir für den Abstieg wählen. Schlangenweg oder Waxriegelsteig. Wir entscheiden uns für den schwierigeren aber dafür schöneren Waxriegelsteig, der uns zum Waxriegehaus bringt, wo wir uns jetzt einmal ausgiebig stärken können.

Gestärkt geht es jetzt noch eine starke Stunde immer bergab zu unserem Ausgangpunkt in Grießleiten wo wir um 18:30 ankommen.

Preinerwand. Hier wollen wir rauf. Das Gipfelkreuz strahlt in der Morgensonne

die glorreichen Fünf beim Start

hier geht’s lang

Zustieg zum Hans Haid Steig

Frischwasser gibt es beim Bachinger Bründl

Vorbereitung für den Klettersteig

und los geht’s

die ersten Hürden sind überwunden

vorm ersten Steigbaum

Blick nach unten……

…..und nach oben

kommen auch alle nach?

und schon sind wir am 2. Steigbaum

im Kamin

und schon wieder am Kaminausgang

kurze Verschnaufpause bei der Madonna auf 1.585m

im letzten Drittel des Steiges

Geschafft.

bei der neuen Seehütte – ob hier wirklich ein Bus kommt?

Blick zur neuen Seehütte und zur Preinerwand

am Weg zum Predigtstuhl

im Hintergrund zeigt sich der Ötscher in seiner vollen Pracht

am Gipfel des Predigtsuhls (1.902m)

vor uns der Waxriegelsteig, unser Abstiegsweg

und nochmals ein Blick zurück zur Preinerwand

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.